Erika Landertinger

Aktuell zeigen wir Unikat Zeichnungen der Künstlerin aus verschiedenen Schaffensphasen im 2.OG der Galerie.

Hier einige Impressionen der letzten Einzelausstellung vom März / April 2016:

Erika Landertinger

wurde in Salzburg geboren und studierte Kostüm- und Bühnenbild am Mozarteum in Salzburg und an der Akademie der Bildenden Künste in Wien.Nach mehreren Festengagements ist sie seit 1983 freischaffend an den Münchner Kammerspielen, dem Bayerischen Staatsschauspiel, dem Staatstheater Stuttgart, dem Schauspielhaus Hamburg, dem Thalia Theater Hamburg, dem Staatstheater Hannover, dem Schauspiel Köln, dem Schauspielhaus Zürich sowie in Wien am Burgtheater, am Volkstheater, am Theater an der Josefstadt und an den Festwochen tätig. Sie arbeitete u.a. mit Regisseuren wie Johann Kresnik, Achim Freyer, Jürgen Bosse, Franz Xaver Kroetz, Wilfrid Minks, Antoine Uitdehaag, Hannelore Hoger, Joos van Kaan, Daniel Karasek und Holger Schultze. 1995 und 1996 war sie Gastprofessorin für Kostümbild an der Rietfeld Academie für Beeldende Kunsten in Amsterdam und seit 2003 hat sie eine Gastprofessur für Kostümbild an der Toneelacademie Maastricht inne. Ihre künstlerische Arbeit ist in mehreren Einzelausstellungen gezeigt worden, unter anderem im Frauen Museum Bonn, im Kunstkabinett Köln, in der Galerie Schloss Neuhaus sowie in der Galerie in der Getreidegasse in Salzburg. Regelmäßig stattet sie am Theater und Orchester Heidelberg Opern- und Schauspielproduktionen aus.

Hier einige Fotos der ersten Einzelausstellung bei KUNSTMASSNAHMEN 2013.