Valerio Giacone “CUORE”

Der römische Künstler Valerio Giacone ist kein Unbekannter bei uns in Heidelberg. Es war bereits die dritte Einzelausstellung die wir dem erfolgreichen Italiener 2019 gewidmet haben.
Wir zeigen Arbeiten aus der Ausstellung weiterhin bis zum Frühjahr 2020 im 2. Stockwerk der Galerie.

Kati Elm „Nitrofrottagen“

Die verfügbaren Arbeiten finden Sie in unserem Online Shop: www.kunst24.shop
Wir können Ihnen die Bilder auch telefonischer Bestellung zuschicken.
Schreiben Sie uns eine Mail an: info@kunst24.shop

Im Dezember 2019 fand bereits die neunte Einzelausstellung statt, die wir der Künstlerin in unserer Galerie gewidmet haben. Von Jahr zu Jahr erweitert sich der Sammlerkreis ihrer kleinformatigen, satirischen Kunstwerke.

Kati Elm stellt jede einzelne Arbeit individuell von Hand her. Alle Bilder enthalten -beispielsweise am Bildrand- originale Vintageelemente aus alten Zeitschriften, Comics oder DDR Dokumenten. Somit ist jede Arbeit für sich ein Unikat.

Gesellschaftskritisch, humoresk und unkonventionell spricht die Künstlerin eine neue und junge Kunstsprache, die immer wieder zu Diskussionen und heiteren Mienen bei den Betrachterinnen und Betrachtern der ausgestellten Arbeiten führt. Ihre Preispolitik kann man in Kunstkreisen als basisdemokratisch bezeichnen, selten kosten Werke mehr als 100 Euro. Ein weiteres unschlagbares Motiv für den Erwerb eines Elm-Werks ist die praktische kleine Größe der Bilder. Möchte man eine größere Wandfläche mit Kunst bespielen, kauft man sich einfach noch einige Arbeiten dazu.

Technik „Kati Elm „Nitrofrottagen““ weiterlesen

„Aquarelle und Betonobjekte“ 2018

Gezeigt wurden Aquarelle und Betonobjekte der etablierten Künstler Conny Effner und Franz U. Janetzko.

Das aus Nürnberg kommende Künstlerduo ergänzt sich bestens aufgrund der hintergründigen Ironie, die in den Zeichnungen der Malerin und in den Betonplastiken des Bildhauers steckt. Wir haben noch einige Arbeiten der beiden Künstler in unserem Depot.

Georg Baselitz

Im Juni / Juli 2014 zeigten wir Grafiken sowie übermalte Unikatholzschnitte von Georg Baselitz und Markus Lüpertz in einer Ausstellung. Es ist ein Katalog zur Ausstellung erschienen.

Hier einige Fotos der Ausstellungsräume:

 

Bernhard Heisig

Im November 2013 zeigten wir etwa 60 Unikat Handzeichnungen und Skizzenblätter aus dem Nachlass des 2011 verstorbenen Malers im 2.OG der Galerie. Die Zeichnungen stammen aus verschiedenen Schaffensphasen des Malers. Die ältesten Arbeiten sind bereits 1946 datiert. Der Großteil der Blätter entstand in den 1960 / 70er Jahren, u.a. “Mutter Courage”, “Courasche” von Grimmelshausen,  ”Drei Groschenbuch” Berthold Brecht, “Der faschistische Alptraum”, “Der Krieg” von Ludwig Renn sowie “Memoiren des Mozart Librettisten…” von Lorenzo da Ponte.

Heisig hat unter anderem das berühmte Kanzlerportrait von Helmut Schmidt gemalt. Der bekannteste Malschüler von Professor Bernhard Heisig ist Neo Rauch.

Presseartikel der Rhein Neckar Zeitung

Lena Reutter

Hier ein Blick in letzte Einzelausstellung „Im Blick“:
Zur Ausstellung ist ein kostenloser gedruckter Katalog erschienen, den wir Ihnen gerne zuschicken. Schreiben Sie uns eine Mail an: info@kunstmassnahmen.de

Nora Soos

Arbeiten der ungarischen Malerin Nóra Soós zeigten wir Anfang 2016. Geprägt von verschiedenen künstlerischen Einflüssen hat Nóra Soós eine eigene unverwechselbare Ausdrucksform in ihren Leinwandbildern gefunden.

Wolfgang Maria Ohlhäuser 2011

Die Bilder von Wolfgang Maria Ohlhäuser spiegeln den Geist der neuen, nach Nachhaltigkeit strebenden Gesellschaft.  Yoga,  Entschleunigung und  asiatische Weltanschauung  treffen den aktuellen Zeitgeist. In jedem seiner Werke erkennt man diese Philosophie, die Körper, Geist und Seele vereint. Tauchen Sie ein in die Traumwelten des Künstlers.